In diesem Jahr blickt der DRK Kreisverband Bergstraße e.V. auf 70 Jahre seines Bestehens zurück. Gebührend gefeiert wird dieses Ereignis am 26. Februar mit vielen geladenen Gästen und einem interessanten Programm im Bürgerzentrum in Biblis.

Gegründet wurde der Verein in seiner heutigen Form am 20. November 1946. Auf Einladung des damaligen Landrates Dr. Hans Steinmetz versammelten sich die Vorstandsmitglieder der DRK-Ortsvereinigungen sowie die Bereitschaftsleiterinnen und Bereitschaftsleiter im Winzerkeller in Heppenheim, um durch die Verabschiedung der zuvor beratenen Satzung den DRK-Kreisverband als einen eingetragenen Verein zu konstituieren. War in den Jahren nach der Neugründung die Organisation des Krankentransportes und die Arbeit an seiner Verbesserung die Kernaufgabe, hat sich das Aufgabengebiet in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt. Aus den Anfängen einer Krankenbeförderung nach dem Krieg, noch mit Vorkriegskrankenwagen, wurde ein hochprofessioneller Rettungsdienst, der im Jahr 2014 in eine eigene gGmbH überführt wurde. Aus den Anfängen der Ausbildung in Erster Hilfe für die Rotkreuzmitglieder entstand die Breitenausbildung in Erster Hilfe.

Heute ist der DRK Kreisverband Bergstraße e.V. ein modernes soziales Unternehmen, das auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken kann. Mit hochqualifiziertem Personal und leidenschaftlich engagierten Ehrenamtlichen ist der Verein sowohl im Rettungsdienst wie auch in den Bereichen Sozialarbeit, Jugendrotkreuz, Katastrophenschutz und Breitenausbildung optimal aufgestellt. Eine der derzeit größten Aufgaben ist die Flüchtlingsarbeit, bei der es täglich gilt, neue Herausforderungen zu bewältigen und kurzfristig zu lösen. Flexibilität erweist sich als notwendig, zeitnahe und spontane Entscheidungen müssen getroffen werden und bestimmen den Alltag der ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter. Dass die Aufgaben in allen Bereichen erfolgreich gelöst werden konnten und können, verdankt der DRK Kreisverband Bergstraße den Menschen, die sich für ihren Verein eingesetzt haben und dies mit viel Engagement auch weiterhin tun: Allen ehrenamtlichen Aktiven in den Gemeinschaften der Ortsvereine, den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Vorständen der Ortsvereine sowie den Fördermitgliedern und Spendern. Ihnen allen gilt ein herzlicher Dank! Um die zahlreichen und anspruchsvollen Aufgaben weiterhin erfüllen zu können und gute Arbeit zu leisten, benötigt der DRK Kreisverband Bergstraße e.V. dringender denn je die Unterstützung von Fördermitgliedern.